16. Salon der Sprachen

Foto: Ulrike Erhard, Berlin

Foto: Ulrike Erhard, Berlin

16. Salon der Sprachen im Café CoCo im KREATIVHAUS

am Dienstag, dem 10. März 2015, 19 Uhr
Eintritt frei

Fischerinsel 3,  10179 Berlin-Mitte behindertengerechter Zugang, Eintritt frei. U2 Märkisches Museum oder U8 und S-Bahn Jannowitzbrücke

Prof. Hans Martin Ritter (Berlin)
Emeritierter Professor an der Universität der Künste Berlin

Sprache AusLeben

Der Titel Sprache AusLeben lässt sich vielfältig verstehen – etwa:
Sprache ausleben …vom Leben sprechen oder aus dem Leben erzählen … Sprache als Lebenssubstanz begreifen usw.
Hans Martin Ritter – ehemals Professor an der Universität der Künste Berlin (Theaterpädagogik) und der Hochschule für Musik und Theater Hannover (Schauspielausbildung) – spricht darüber aus seinen fachlichen Hintergründen heraus: der Literatur, der Musik und vor allem des Schauspiels, der Schauspielausbildung und der eigenen Bühnenpraxis und ihrer theoretischen Reflexion.
Über die Sprache im engeren Sinn hinaus spielt die Körpersprache, die der Gesten, des Gestus und des sozialen Habitus, aber auch die der Bilder und Klänge eine Rolle.
Hans Martin Ritter wird darüber nicht nur reden, sondern – einschließlich musikalischer Momente – auch agieren. Es wird sich also etwas ereignen an diesem 16. Salon der Sprachen, etwas, was man heute eine lecture performance nennt.

Die Moderation hat Gerd Koch.
Die Initiative für ein Museum der Sprachen der Welt (Prof. Dr. Gerd Koch, Prof. Dr. Jürgen Nowak, Dipl.-Kaufmann Günter Thauer) organsiert diese Veranstaltung und lädt herzlich ein.

Verkehrsverbindungen zum KREATIVHAUS auf der Fischerinsel:
U-Bhf Märkisches Museum; auch: S- und U-Bhf Jannowitzbrücke (ca. 10 min. Fußweg; in der Nähe des Historischen Hafens Berlin an Spreekanal und Spree); Busse: 147, 248, 347, M 48 – siehe Stadtplan auf unter  kreativhaus-berlin.de